Pädagogisches Konzept

Pädagogische Konzeption für die Bewilligung einer Schulfahrt (mit erhöhtem Risiko) zur Einreichung beim Schulamt

  • Neue Aktionsräume erschließen: Fels, Wasser, Höhle, Wald
  • Sensibilisierung für ein naturnahes/schonendes Leben: Wetter erleben in all seinen Fassetten, "Überleben" mit einfacher Campausstattung ohne Computer, Fernseher usw.; Nutzung natürlicher Ressourcen, Improvisieren, Schaffen eines ökologischen Bewusstseins
  • Umweltbildung/-erziehung: Sensibilisierung für Natur- und Umweltschutz, Kenntniserwerb zu Flora und Fauna, Erkennen/Erfahren komplexer Naturkreisläufe, Wahrnehmungsschulung (alle Sinne), Kennenlernen des sozialen Umfeldes
  • Schulung sozialer Kompetenz: Kooperationsfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit, Führungsqualitäten, Konflikt-/Kritikfähigkeit (Toleranz, Akzeptanz, Miteinander, Rücksichtnahme), Ausprägung adäquater Handlungs-/Bewältigungsstrategien, Normen und Werte (einen Platz in der Gesellschaft finden/einnehmen)
  • Persönlichkeitsentwicklung: Horizonterweiterung, Selbstvertrauen schaffen/stärken, Wahrnehmungserfahrungen, Gefühlssensibilisierung, Eigenwahrnehmung, Verbesserung des Selbstwertgefühls, Selbständigkeit, eigene Grenzen überschreiten, Körperwahrnehmung schulen, Notwendigkeit von Regeln/Grenzen verstehen und akzeptieren
  • Schulung kognitiver und koordinativer Fähigkeiten: kennen lernen neuer Sport- und Freizeitaktivitäten, erlernen neuer Techniken, Risiken besser einschätzen
  • Stärkung des Klassenverbandes: gemeinsam erleben, arbeiten, kochen, essen und genießen, Verantwortung für einander übernehmen, Rücksicht aufeinander nehmen, Achtung vor der Arbeit/Leistung des anderen zeigen, Mitschüler und Lehrer in einer schulfremden Umgebung erleben
  • Fachübergreifendes Lernen: z.B. durch fachübergreifende Projektaufgaben während der Klassenfahrt
Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass Sie die beste Erfahrung auf unserer Webseite erhalten. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr erfahren